Vortrag „Neues aus der Apotheke“

Vortrag Neues aus der Apotheke - Frau GrahnertAm Montag, dem 01.08.16 um 18.00 Uhr fand in den Raum des Vereins ein Vortrag über neue Verfahrensweisen in den Apotheken statt. Dabei informierte Frau Grahnert von der „Apotheke am Bahnhof“ über Rabattverträge und die Arzneimittelinitiative für Sachsen/ Thüringen (ARMIN).

 

Rabattverträge zwischen Krankenkassen und Medikamentenherstellern mit einer jeweiligen Laufzeit von 2 Jahren werden zum Ziel der Preisersparnisse abgeschlossen. Dies kann natürlich dazu führen, dass es zu „Lieferengpässen“ von Herstellern kommt. Eine Einhaltung von Rabattverträgen muss nicht zwingend sein wenn der behandelnde Arzt ausschließlich ein spezielles Medikament verordnet („aud idem“).

 

Das Projekt ARMIN – auf Basis des SGB 5 § 63 – ist eine Initiative, die derzeit als Modellprojekt ausschließlich der AOK Plus existiert (zukünftig geplant mit weiteren Krankenkassen) mit dem Ziel der Optimierung der Arzneimittelversorgung der Bevölkerung. Dabei sollten Hausarzt, Patient (mit mindestens 5 dauerhaft verschriebenen Medikamenten für mehrere Krankheiten) und Apotheken zusammenarbeiten um Zugriff auf ein Computerprogramm zu haben, aus dem die Medikation des Patienten hervorgeht, zur Ausschaltung der negativen Wechselwirkung der Medikamente untereinander. Außerdem sollte zukünftig nicht ausschließlich Wert auf den Namen der Medikamente, sondern auf die Wirkstoffe gelegt werden.

 

Die Initiative erfordert somit die Bereitschaft der Patienten, Hausärzte und Apotheken zur Mitarbeit, um eine Verbesserung zu erzielen.

 

Wir danken Frau Grahnert, dass sie sich, trotz geringer Besucherresonanz, die Zeit für das Vortragen der sehr interessanten Informationen genommen hat.

 

B.Riese