Vortrag „Zivilcourage - Jeder kann helfen“ Polizeihauptmeister Lange vom Polizeirevier Werdau

Vortrag Zivilcourage Polizeihauptmeister LangeAm Montag, den 12.09.2016 sprach Polizeihauptmeister S. Lange vom Polizeirevier Werdau in unserem Vereinsraum zu dem Thema „Zivilcourage- Jeder kann helfen“.

 

Zivilcourage - aber wie?

Aktion Tu Was!
 

 

www.polizei-beratung.de)

 

Hinsehen statt Wegschauen, Engagement statt Ignoranz: Zivilcourage ist gefordert - von allen Bürgerinnen und Bürgern. Entscheidend bleibt allerdings, dass der Couragierte selbst nicht zu Schaden kommt. Oftmals genügen Kleinigkeiten, um eine große Wirkung zu erzielen.

 

6 Regeln für den Ernstfall

1. Ich helfe, ohne mich selbst in Gefahr zu bringen.

2. Ich fordere andere aktiv und direkt zur Mithilfe auf.

3. Ich beobachte genau und präge mir Täter-Merkmale ein.

4. Ich organisiere Hilfe unter Notruf 110.

5. Ich kümmere mich um die Opfer.

6. Ich stelle mich als Zeuge zur Verfügung.

 

Mit der Aktion "Tu was!" wirbt das Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes seit mehreren Jahren für mehr Zivilcourage. Unter www.aktion-tu-was.de finden Sie neben zahlreichen Informationen zum Thema auch Hinweise, was Sie im Ernstfall beachten sollten. ebda.

www.polizei.sachsen.de

 

Der Verein Rat und Tat e. V. bedankt sich recht herzlich bei Polizeihauptmeister Herrn S. Lange für seinen aufschlussreichen Vortrag und dessen Hinweise, welchen er locker und verständlich darlegte und auftretende Fragen praxisnah beantwortete.
Wir werden auch im nächsten Jahr einen Vortrag zu diesem allzeit interessanten und brisanten Thema einplanen.

 

I. Schellenberg